Hernien

Leistenbruch und Bauchwandbruch

Bei Hernien/Brüchen treten Eingeweide durch erworbene oder angeborene Lücken durch die Bauchdecke. Diese Lücken können in der Leiste, am Nabel oder an Narben bestehen. Die verschiedenen Brüche verschließen sich nicht von selbst wieder. Sie werden im Laufe der Zeit eher größer. Viele Patienten haben zunächst keine Beschwerden. Eine aktuelle Statistik belegt, dass im Laufe von zwei Jahren nach Diagnosestellung die meisten der anfänglich asymptomatischen Patienten jedoch Beschwerden entwickeln.

Es besteht ein Risiko der Einklemmung von Bauchorganen. Das kann zu Darmverschluss oder Darmdurchbruch führen. Diese Gefahr ist höher bei Bruchlücken bis 3 cm und bei Bauchbrüchen als bei Leistenbrüchen.

Zu Notfalleingriffen kommt es besonders bei älteren Patienten. Die Operation ist die einzige Therapiemöglichkeit. Viele Brüche können ambulant operiert werden, das heißt ohne Krankenhausaufenthalt.

Beratung

Wir beraten Sie gerne, welches Operationsverfahren in welchem Setting ambulant oder stationär für Sie das Richtige ist.
Kommt für Sie eine ambulante Operation in Frage, operieren wir Sie in unserer Praxis kompetent und sicher.

Menü

Diese Website verwendet Cookies.
Möglichkeiten dies zu verhindern
und Erläuterungen zu unserem Umgang
mit den erhobenen, personenbezogenen Daten
entnehmen Sie bitte unserer
Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen